Rockiger Abschied vom Sommer…

Moinsen,

so nun ist er vorbei, der Sommer, der meteorologisch Bronze erhalten hat. Was mich wundert, denn im Hause Lohse beklage ich einen Mistsommer und der Herr sagt, „war doch ein schöner Sommer!“. Jetzt hat er Recht bekommen, denn der Sommer 2015 bekam Bronze. Der Jahrhundertsommer 2006 bekam übrigens nix. Schon komisch, den fand ich besonders schön, weil er mir so lang und beständig vorkam.

Dieser Sommer hatte auf jeden Fall eines, er war teilweise so heiß, dass ich nicht wußte, wohin mit mir und in welche Klamotten. Im Grunde habe ich nur zwei Sachen in Dauerschleife geschleppt. Das war einmal Ava  und mein Amykleid, beide hier gezeigt.

Durch den Sommer hindurch hat Frau Rumpetroll dann an einem Röckchen gearbeitet und das begann so:

IMG_0772IMG_0780IMG_0798

Es war heiß und warm, also hab ich Version 1 genommen, das kurze, leicht ausgestellte Röckchen und einen ungefähr 1,50 langen Stoffstreifen gekräuselt und unten dran gepappt.

IMG_0407IMG_0807IMG_0403

Nummer 2 ist die lange Version, die man auch mit Gehschlitz nähen kann, den ich hier weggelassen habe, da ich keinen Spagat machen möchte. 😉 Was mich bei Frau Rumpetroll immer sehr begeistert, ist, dass wenn man die empfohlenen Stoffe benutzt, du ein Kleidungsstück hast, dass sowohl bequem, als auch lässig ist. Wie sie das schafft, ist mir noch ein Rätsel, vielleicht liegt es an den Details, wie hier der Passé, die dem ganzen das Tüpfelchen aufsetzen.

IMG_088611913269_10204874441885359_3744283696318985640_o

Der Sommer ist vorbei, für Röcke ist es aber gerade erst die richtige Zeit. Da ich nur noch Jeans in Knallfarben da hatte, die ich gerne für Rikke verwenden möchte, habe ich Runa, so heißt der Rock, mit einem elastischen Wollstoff genäht. Der perfekte Herbstbegleiter, mit einem Poncho, den ich mir noch dazu nähen will. Oder häkeln, mal sehen. 😀

Jedenfalls hat Runa grandios geile tiefe Taschen, genug Platz, um die auch zu benutzen, ohne aufzutragen, eine schöne Poführung, Reißverschluss und gebogenen Bund (der dann auch tatsächlich hinten anliegt und nicht absteht) und manigfaltige Möglichkeiten, ihn zu nähen.

So, was gab es sonst noch, was ich euch zeigen will. Von Runa inspiriert, habe ich mir dann noch ein maritimes Röckchen genäht, gänzlich frei von RV und solchen Dingen.

IMG_0667 IMG_0672 IMG_0683

IMG_0547 IMG_0619

Und fürs Stoff Cottage in Marl habe ich diesen geilen Jersey zu einem Legginsröckchen genäht.

Das war mein rockiger Sommerabschied zum Rums, ab jetzt wird er herbstlich. 🙂

Beste Grüße

Frau Lohse

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Anonymous sagt:

    gefunden 😀 ich habe dich gefunden!!! UND das war auch gut so, sonst hätte ich deinen erklärenden abgesang auf den sommer und deine liebvollen worte zu unserer rocksesache verpaßt.. das wäre also mehr als doof gewesen. zumal ich dann auch all die herrlichen bildchen versäumt hätte… mein lieber scholli, du mußt auf die bühne!!! so wandelbar, wie du bist ..ha, und das obwohl immer auf den gleichen brettern stehst 😉 … zum rest kann ich nur sagen, zufall baby, nix als zufall 😀 ….und bergeweise schnuddelstoff …

    danke für die schönen einblicke und die rosarumpeligsten grüße
    katja

  2. MolliMops sagt:

    uuuuhhhh, rock me, baby…..lalalalaaaa.
    also wenn du jetzt nicht mit röcken eingedeckt bist, dann weiß ich auch nicht. und einer schöner als der andere. dickes daumen hoch!
    lg,
    molli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s