Langeweile

 

Frau Lohse hat irgendwie Langeweile. Woher die kommt, weiß ich gar nicht so genau, aber ich stelle fest, dass mich das Thema Kleidung nähen gar nicht mehr so wahnsinnig reizt. Irre viele Schnittmuster sind neu rausgekommen und es haut mich nicht mehr vom Hocker. Ist ja nicht so, als könne ich nun alles und wäre eine begnadete Fadenballerina, ganz und gar nicht. Aber irgendwie ist mir langweilig geworden über das Nähen hinweg. Abgesehen davon kommt es mir vor, als würde ich mich zur Schau stellen und mir machen die Bilder immer weniger Spaß. Kennt ihr das auch?

Vor einer Weile fing ich an, mich mit dem Thema Freihandsticken zu beschäftigen und auch eine Stickmaschine ist nun bei mir eingezogen. Das beschäftigt mich immer noch sehr stark und ich hege den Verdacht, dass sich meine Prioritäten langsam wieder verschieben. Back to the roots oder wie hieß das noch. Als ich mit Nähen anfing, hab ich im Grunde genau das gemacht, was ich jetzt wieder mache, aber langsam schreit es in mir nach Perfektion.

Von der bin ich noch weit entfernt. Die perfekte Tasche im Allgemeinen ist doch nicht ganz so einfach und da ist so ein Shirt wirklich schneller runtergerotzt. Außerdem wäre es mir so nach einem dicken und fetten Reset Knopf, der mir mein Nähzimmer auf Stand 0 bringt und ich einfach mal wieder von vorne anfange. Ich habe zwar Regale voller Stoff, aber es ist einfach nie das Richtige dabei. Jetzt brauch ich ja wieder ganz andere Sachen. 😀

Schlußendlich habe ich mich entschieden, auch die unperfekten Dinge zu zeigen. Angefangen hat alles mit meiner Kartoffelsackdame. Danach habe ich weitere Gesichter gezeichnet und später freihand gestickt und meine Stickmaschine natürlich auch ausprobiert.

Was ich da schnell gelernt habe, wenn man den Zuschnitt fertig hat, ist es gaaaanz wichtig, dass man richtig positioniert und noch viel wichtiger ist es, dass man beim Bügeln von Kunstleder auf jeden Fall ein Tuch überlegt. Tadaa, jetzt hat sie Schmorkanten. 😀

Bis zur perfekten Tasche oder der perfekten Freihandzeichnung oder dem perfekten Quiltbild ist es noch ein langer Weg, aber es ist wohl der Weg, den ich nun beschreiten möchte. Nicht, dass ich nie wieder Kleidung nähen werde, gerade eben zum Beispiel nähe ich ein Mittelalterkleid 😉 , wo soll ich auch mit dem ganzen Stoff hin, aber Langeweile ist ein schlechter Berater und der sollte nicht weiter gefüttert werden. Manchmal muss man sich einfach treiben lassen und kommt am Ende vielleicht irgendwo an, wo man sich nie gesehen hat, aber findet genau sein Ding.

 

screenshot_2016-11-19-16-08-55-01.jpeg

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s